Smokers Passion
Smokers Passion

Test Berichte

Die Welt der Habanos 

 

Heute mal was ganz anderes mal ein Buch oder besser gesagt mal wieder ein Buch. Das Buch heißt die Welt der Habanos.

Vor ab erst mal ein Dankeschön an 5th Avenue, und dort an den Herrn     , Der mir dieses Buch auf der Messe zukommen lassen. Danke noch einmal dafür.

Als ich mit dem Buch anfing, dachte ich eigentlich, ich wüsste schon relativ viel über Zigarren. Doch das Buch hat mir nicht nur einen Einblick über die kubanische Zigarren, sondern auch über auch über das Land und den Anbau Kubanischen Tabak näher gebracht.

Das Buch ist in einem schönen Einband, mit vielen Erklärungen Bildern, und über die einzelnen Marken und Sorten, die in Kuba angebaut und hergestellt werden. Für jeden lieber aber von kubanischen Zigarren ist dieses Buch schon fast ein Muss.

Wenn man das Buch aufschlägt, findet man vorn eine DVD, auf der das ganze Buch noch mal, wo es digital erfasst ist. Ganz hinten findet man dann eine Schablone, um Zigarrengrössen zu bestimmen. 

Als ich mich dann mit dem Buch , gemütlich in mein Raucherzimmer zurück zog, dache ich mir, wenn ein Buch über kubanische Zigarren, dann auch ein kubanische Zigarre dazu. 

Von der Messe her kannte ich ja nun die H.Upmann; die ich aber später noch beschreiben möchte. 

Also die Upmann aus dem Hymidor, den Ofen an, den Kaffee gekocht und das Buch auf den Schoß. 

Ok, der Kaffee ist dann beim lesen kalt geworden, dafür gab es aber an diesem Abend zwei Highlights, das Buch und die Zigarre.

Es ist von der ersten Seite an, wo für neu Einsteiger auch noch mal erklärt wird, wo Kopf und Fuß ein Zigarre ist, bis hin zu den Geschichten der Eizellen Tabaksorten und deren Anbaugebieten auf Kuba!

Jeder Schritt, vom Anbau bis zur fertigen Zigarre, wird erklärt. 

Auch bei den Einzeln Marken, Cohiba, den jeder kennt, bis hin zu den Marken die nicht so bekannt sind wie die Quai d' Orsay, die nach einer Straße in Paris benannt ist. 

Persönlich muss ich gestehen, es ist ein Buch, was Mann oder Frau, öfters in die Hand nehmen wird um auch mal einfach nur drin zu blättern. 

Ach ja, eine Upmann hat bis zum Ende des Buches nicht gereicht!