Smokers Passion
Smokers Passion

Pfeifen

Früher war es der alte Opa im Lehnstuhl. Heute oftmals der junge Mann auf der Bank. Aber auch immer mehr Frauen greifen ab und an zur Pfeife, um zu genießen, an alte Zeiten erinnert zu werden und um eine Kultur nicht aussterben zu lassen. Immerhin lässt sich diese Art des Rauchens bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgen, da man an der Amazonasmündung eine Pfeife aus dieser Epoche fand.

 

Wer Pfeife richtig raucht, nimmt den Rauch an sich nur in den Mund und lässt ihn nicht in die Lunge vordringen. Dies ist zumindest ein positiver Ansatz, der Nichtraucher ein wenig beruhigen dürfte. Natürlich ist auch hier die Chance an Lungenkrebs, oder aber Kehlkopfkrebs zu erkranken wesentlich höher als bei Nichtrauchern, jedoch lediglich vergleichbar mit Zigarren-, nicht aber Zigarettenrauchern.